Download Center

Hier können Sie nützliche Dokumente rund um den PraenaTest® herunterladen. Zum Beispiel stehen Ihnen für Ihre ausländischen Patientinnen an dieser Stelle auch die PraenaTest®-Anforderungsformulare in englischer Sprache zur Verfügung.

Download Center

Nützliche Dokumente zum Herunterladen für Ihre tägliche Praxis

Anforderungsformulare

Anforderungsformulare zur Durchführung des PraenaTest®

PraenaTest® Anforderungsformular Deutschland

PraenaTest® Anforderungsformular Deutschland – englisch

Anforderungsformular zur Durchführung des PraenaTest® zum Ausschluss oder Nachweis einer 22q11.2 Mikrodeletion (assoziiert mit dem DiGeorge-Syndrom)

Diese genetische Untersuchung kann ausschließlich in Kombination mit der PraenaTest® Option 3 gewählt werden, nicht jedoch mit der PraenaTest® Option 1 oder 2. Sie können die Bestimmung der fetalen 22q11.2 Mikrodeletion direkt in Kombination mit der PraenaTest® Option 3 wählen oder als Ergänzung zu einer bereits durchgeführten PraenaTest®-Analyse. Der Auftrag erfolgt mit einem separaten Anforderungsformular.

Für die Beauftragung dieser zusätzlichen genetischen Analyse verwenden Sie bitte folgendes Formular:

Anforderungsformular PraenaTest®-Analyse zum Nachweis einer Mikrodeletion 22q11.2 (assoziiert mit dem DiGeorge-Syndrom)

Fact Sheet: Durchführung des PraenaTest® zum Ausschluß oder nachweis einer 22q11.2 Mikrodeletion, assoziiert mit dem DiGeorge-Syndrom und dem Velo-Cardio-Faziale Syndrom (VCFS oder Shrpintzen-Syndrom) (Juni 2016)

Fallstudien/ Case studies

Fetal Aneuploidy Detection by Cell-Free fetal DNA Sequencing for multiple pregnancies and quality issues with vanishing twin

Fallstudie aus Ungarn (vanishing twin)

Fallstudie aus der Türkei (fetus papyraceus)

Rechtliche Hinweise

LifeCodexx AGB

Literaturverzeichnis zum Newsletter November 2014
[1] Boon EM, Faas BW: Benefits and limitations of whole genome versus targeted approaches for noninvasive prenatal testing for fetal aneuploidies. Prenat. Diagn. (2013) 33: 563-568.
[2] Sequenom: Celebrating 3 Years of Innovation – MaterniT21Plus. > 300.000 Patients Served (17. Oktober 2014)
BGI Diagnostics: Over 350,000 Samples Processed to Date. (Internetseite, abgerufen am 6. November 2014)
Berry Genomics: Heger M: China’s Berry Genomics Runs More than 150K NIPT; Aims to Move into Single-Gene Disorders, PGS. [3] Saldivar J, Boomer T, Jesiolowski J et al.: 250,000 cases and counting – the high volume clinical experience with noninvasive prenatal testing (NIPT). [4] Vortrag von W. Holzgreve am 8.10.2014 „Nichtinvasive Pränataldiagnostik – für jede Schwangere bereits die Methode der Wahl?“ im Programm „Pränatale Medizin am Beginn des 21. Jahrhunderts – Was kommt da auf uns zu?“ anlässlich des DGGG-Kongresses 2014, München [5] Hinrichsen M: NIPT – erste Studien zum Normalrisikokollektiv zeigen Unterschiede auf. FRAUENARZT 55 (2014), Nr. 9: 850-853. [6] Rümler J: Ministerium warnt vor Durchführung pränataler, genetischer Analysen durch US-Labors. [7] IVD Directive 98/79/EC of the European Parliament and of the Council of 27 October 1998 on in vitro diagnostic medical devices. Official Journal L 331; 07/12/1998: P. 0001–0037. [8] Richtlinien zur pränatalen Diagnostik von Krankheiten und Krankheitsdispositionen, Deutsches Ärzteblatt 100, Heft 9 (28.02.2003), S. A583